1

Anhaltende Dürre und hohe Temperaturen haben die Chancen der Ukraine auf eine erneut gute Getreideernte vermindert. Die Getreideerzeugung dürfte unter dem zuletzt prognostizierten Niveau von 36,6 Mio. t ausfallen, stellte der für die Land- und Ernährungswirtschaft zuständige stellvertretende Ministerpräsident des Landes, Leonid Kosatschenko, klar, ohne jedoch konkrete Zahlen zu nennen. Noch im April belief sich die offizielle Ernteschätzung auf 40 Mio. t, was etwa dem Ergebnis der Saison 2001 mit 39,7 Mio. t entsprochen hätte. Laut Presseberichten sind die Bestände von Wintergetreide auf einer Gesamtfläche von 1,5 Mio. ha durch extreme Witterungsbedingungen verloren gegangen oder stark geschädigt worden. Nach Einschätzung des russischen Consulting- und Forschungszentrums für Agrarökonomie SovEcon werde jedoch die Ukraine angesichts bedeutender Übergangsvorräte selbst bei einem Ernteumfang von 30 Mio. t über ein bedeutendes Exportpotenzial an Getreide verfügen.(pom)
stats