1

Bis zum Jahr 2004 soll in der Ukraine die Produktion von Fleisch so ausgebaut werden, so dass 5 bis 8 Prozent des Bruttoaufkommens an internationalen Märkten angeboten werden könnten. Das sieht ein jetzt vom Ministerkabinett in Kiew gebilligter Entwurf des nationalen Programms zur Stabilisierung und Entwicklung der tierischen Erzeugung vor. Nach dem Papier dürften innerhalb der kommenden drei Jahre die Bestände von Rindvieh um 12 Prozent, von Schweinen um 32 Prozent, von Schafen und Ziegen um insgesamt 18 Prozent sowie von Geflügel um 21 Prozent gegenüber dem derzeitigen Stand vergrößert werden. Zur Förderung der Produktion soll unter anderem das 2001 eingeführte System der Haushaltszuschüsse an Produzenten beim Verkauf von Fleischrindern aus Beständen mit erhöhten Anforderungen an die Mast auch auf Schweine und Schafe erstreckt werden. Außerdem will der Staat das Stammzuchtwesen finanzieren und die Umsetzung moderner Technologien in die Praxis unterstützen. (pom)
stats