Ukraine plant Quoten für Importe und Exporte

1

Die ukrainische Regierung erwägt, für Fleischimporte jährliche Quoten einzuführen und Getreideexporte der Handelsunternehmen ebenfalls an ein Quotensystem zu binden, berichtet Agra Europe London. Bei Fleisch sollen bereits ab 2005 jährliche Importquoten für 300.000 t Hähnchenfleisch, 50.000 t Schweinefleisch und 150.000 t Rindfleisch eingeführt werden. Die Quoten sollen vom Staat verkauft werden und rund 25 €/t Fleisch kosten. Für Getreideexporte ist ebenfalls ein Quotensystem geplant. Quoten sollen nach Informationen von Agra Europe London in Einheiten von mindestens 200.000 t zugeteilt werden und nicht handelbar sein. Nur wer über Exportquoten verfügt, könnte nach einem solchen System exportieren. Ukrainische Marktbeobachter weisen drauf hin, dass dies die Flexibilität des Handels einschränkt. Würden die Quoten handelbar gemacht, gäbe es aber ebenfalls Nachteile. Denn nur große Unternehmen könnten an einem Handel in diesen Größenordnungen teilnehmen. (db)
stats