1

Die ukrainische Regierung will den derzeitigen Exportzoll von 23 Prozent des Warenwertes auf 7 bis 10 Prozent senken, gab der Vizepremier Michail Gladij bekannt. Grund seien Marktüberschüsse an Sonnenblumensaat, die derzeit auf 0,7 bis 1,0 Mio. t geschätzt werden. Mit der Zollsenkung strebt das Kabinett eine Kompromisslösung an, nachdem ein von der Regierung eingebrachter Gesetzentwurf, der die volle Aufhebung des Exportzolls vorsah, Anfang April vom Parlament abgelehnt wurde. Bei seiner Entscheidung folgte das Parlament den Forderungen der Administrationen bedeutender Erzeugerregionen sowie der Industrie für Pflanzenöle und Pflanzenfette, Rohstoffausfuhren weiterhin zu beschränken, um die Versorgung heimischer Fabriken zu sichern und damit bessere Voraussetzungen für die Exporte fertiger Produkte zu schaffen. Andererseits fordert der Internationale Währungsfons (IWF) das Land auf, die Exportzölle für Ölsaaten ganz aufzuheben. (pom)
stats