1

In der Ukraine sind Exporte von Mineraldüngern und Diesel bis zur Beendigung der Frühjahrsbestellung untersagt worden. Das hat die Regierung am vergangenen Wochenende beschlossen, um die diesbezügliche Versorgung der Agrarproduzenten zu sichern, berichtete die Landespresse unter Berufung auf Landwirtschaftsminister Alexander Baranowskij. Die Einschränkungen sollen auf Initiative seines Ressorts eingeleitet worden sein. Laut dem Kiewer Regierungs-Pressedienst verordnete Ministerpräsidentin Julia Timoschenko daraufhin die Entsendung ihrer Sondervertreter in die entsprechenden Industrieunternehmen, mit dem Ziel, die Lieferungen an Agrarproduzenten zu kontrollieren. Jeder Betrieb der Erdöl verarbeitenden Industrie sei nämlich dazu verpflichtet, den Landwirten täglich mindestens 6.600 t Kraftstoffe abzugeben, heißt es in der Verlautbarung. Bis 1. Mai müsse auch jede Tonne der in der Ukraine erzeugten Mineraldünger ausschließlich dem heimischen Agrarsektor zur Verfügung gestellt werden. Im Februar hatten sich die Unternehmen dieser Branche in einem gemeinsamen Memorandum mit landwirtschaftlichen Organisationen dazu verpflichtet, die heimischen Agrarproduzenten bis Ende Juni mit Mineraldüngern in einem Gesamtumfang von 510.100 t an NPK (Stickstoff-Phosphor-Kalium) zu Sonderpreisen zu beliefern. (AIZ)
stats