1

Die ukrainische Regierung hat vor, von der administrativen Lenkung der Getreideausfuhren Abstand zu nehmen. Das Kabinett will sich dafür einsetzen, dass Getreide ohne die Registrierung der Verträge an den Warenbörsen exportiert werden kann, wie der für die Agrar- und Ernährungswirtschaft zuständige Vizepremier des Landes, Leonid Kosatschenko, gegenüber der Kiewer Regierungszeitung "Urjadowij Kurier" erklärte. Die wegen des Defizits am Getreidemarkt im vergangenen Jahr per Dekret des Staatspräsidenten Leonid Kutschma eingeführte Pflichtregistrierung sei nicht mehr zweckmäßig, argumentierte Kosatschenko. Ihm zufolge sollte der Staat die Getreideexporte angesichts der guten Ernteaussichten und des zu erwartenden Anstiegs des Marktangebots nicht einschränken, sondern eher stimulieren. (pom)
stats