1

Die Anbauflächen von Körnermais wollen die ukrainischen Agrarbetriebe in der laufenden Saison um fast 90 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 1,5 Mio. ha ausweiten. Nach Informationen des nationalen Ministeriums für Agrarpolitik soll Mais beim Ersatz ausgefrorener Winterkulturen bevorzugt werden. Begründet wird die geplante Flächenausweitung mit einem höheren Bedarf an Futtermitteln. Ein Sprecher des Ressorts in Kiew räumte allerdings ein, dass die Maisproduzenten zum Ende März lediglich die Hälfte der insgesamt notwendigen Mengen an Hybridensamen zur Verfügung hatten. Nach offiziellen Angaben belief sich 1999 die Bruttoproduktion von Körnermais in der Ukraine auf 1,7 Mio. t gegenüber 2,3 Mio. t im Vorjahr. Bei etwa gleichen Flächenerträgen von durchschnittlich 25,2 dt/ha sind die Einbußen in erster Linie auf die Reduzierung von Anbauflächen zurückzuführen. Dazu wurde Mais auf bedeutenden Arealen wegen zu niedriger Hektarerträge sowie Mangels an Kraft- und Schmierstoffen gar nicht geerntet. (pom)
stats