1

Die Ukraine will ihre Weißzuckerproduktion von jetzt 1,9 auf 2,5 Mio. t in den kommenden zwei Jahren ausdehnen. Wie ein Vertreter des Landwirtschaftsministeriums in Kiew vor Journalisten ausführte, möchte das Land dieses Ziel vor allem durch einen optimierten Zuckerrübenanbau erreichen. Dabei soll vor allem die im Juni 1999 beschlossene Quotierung der Weißzuckerproduktion helfen. Zuckerfabriken sollen dadurch zur Modernisierung der Produktionsanlagen und zur finanziellen Unterstützung der Rübenanbauer bewegt werden. Um die Fabriken in der Zwischensaison besser auszulasten, will die Ukraine im nächsten Jahr zwischen März und August bis zu 450.000 t Rohzucker importieren, gegenüber 217.000 t im laufenden Jahr. Den größeren Bedarf an Zucker begründete das Ministerium vor allem mit dem Produktionsanstieg in der nationalen Süßwarenindustrie. Der Eigenbedarf der Ukraine wird auf rund 1,6 Mio. t geschätzt. (pom)
stats