Ukraine will europäische Qualitätsstandards für Getreide übernehmen


1

Zum 1. Januar 2003 dürften in der Ukraine neue Standards für die Getreidequalität eingeführt werden, die auf den europäischen Normen basieren. Dies hat der für die Land- und Ernährungswirtschaft zuständige stellvertretende Ministerpräsident des Landes, Leonid Kosatschenko, verkündet, wie der Kiewer Regierungspressedienst mitteilt. Ab dem 1. Mai 2002 soll die neue Methodik zur Feststellung der Getreidequalität praktisch erprobt werden. Dabei ist im Kiewer Forschungsinstitut für Getreideerzeugnisse ein nach europäischen Anforderungen zertifiziertes Labor zu schaffen, das die Tätigkeit sämtlicher entsprechender Einrichtungen im Lande koordinieren soll. Die derzeitige nationale Methodik berücksichtigt in erster Linie den Gehalt und die Qualität von Glutin im Korn. Die Anpassung an die europäischen Standards sollte laut Kosatschenko zur effizienten Entwicklung des Getreidemarktes beitragen. Von den ukrainischen Getreideproduzenten fordere der Standardwechsel den vermehrten Einsatz moderner Anbautechnologien sowie eine ausgewogene Düngung und komplexen Pflanzenschutz. (pom)
stats