1

Als eine der Konsequenzen aus der Missernte 2003 will die Ukraine den Anbau von Sommerweizen ausweiten. Dadurch dürften die Risiken von hohen Ernteausfällen an Wintergetreide minimiert werden, erklärte der Landwirtschaftsminister des Landes, Viktor Slauta, bei der Vorstellung eines entsprechenden Branchenprogramms. Dieses sieht eine Verdoppelung der Anbauflächen von Sommerweizen bis 2006 auf landesweit etwa 1 Mio. ha vor. Bereits in der Saison 2004 will das Landwirtschaftsressort deren Produzenten mit Haushaltszuschüssen unterstützen, berichtet die Landespresse. Vor allem angesichts der hohen Auswinterungsverluste brachte die vergangene Ernte in der Ukraine lediglich rund 3,6 Mio. t Weizen gegenüber 20,5 Mio. t im Jahr 2002. (pom)
stats