1

Die ukrainische Getreideerzeugung erreichte 2000 einen neuen Tiefpunkt. Wie aus Angaben des Staatlichen Komitees für Statistik hervorgeht, fiel diese mit 23,44 Mio. t um 0,6 Prozent niedriger als 1999 aus, als im Lande die bis dahin seit 1946 schlechteste Ernte eingefahren worden war. Teilweise ist das magere Ergebnis auf die Verringerung der Anbaufläche von Getreide um 3,2 Prozent auf insgesamt 10,9 Mio. ha zurückzuführen. Gleichzeitig lagen die durchschnittlichen Flächenerträge mit 19,4 dt/ha um 0,3 dt/ha unter dem Vorjahr. Der Behörde zufolge werden gemäß den nationalen Standards etwa 48 Prozent des Ernteguts als Brotgetreide und 52 Prozent als Futtergetreide eingestuft. Von insgesamt rund 11,7 Mio. t Brotgetreide entfallen 10,2 Mio. t auf Weizen und 965.600 t auf Roggen. (pom)
stats