Die Ukraine erwartet für 2014 im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung der Schweinefleischerzeugung um 5 Prozent. Auf 850.000 t Schlachtgewicht schätzt die ukrainische Schweinehalter-Assoziation das diesjährige Ergebnis. Wie der AIZ-Pressedienst in Wien weiter berichtet, deckt diese Erzeugung jedoch noch nicht den ukrainischen Bedarf.

In der Zukunft könnten jedoch bessere Exportmöglichkeiten und insbesondere die Öffnung des EU-Markts einen Aufschwung in dem Produktionsbereich gewährleisten, hofft die Organisation laut AIZ-Bericht. Allerdings seien sich die ukrainischen Schweinehalter bewusst, dass sie mit ihren Expansionswünschen zurzeit auf eine Überproduktion in der EU stoßen. Außerdem bestünden in der Ukraine selbst noch strukturelle Nachteile für die Schweinefleischproduktion wie teure Kredite oder Schwächen der inländischen Verarbeitungsindustrie. (az)
stats