Ukrainische Zuckerproduzenten fordern zollbegünstigte Rohzuckereinfuhren

1

Die ukrainischen Zuckerproduzenten drängen auch in diesem Jahr auf die zollbegünstigten Einfuhren von Rohzucker in Höhe von 450.000. Wie die Presseagentur Agriukraine berichtet, will die Branchenvertretung die Verabschiedung eines entsprechenden Gesetzes durchsetzen. Dagegen wendet sich das nationale Landwirtschaftsministerium, nach dessen Auffassung ein derartiges Gesetz die heimischen Zuckerrübenproduzenten demotivieren würde. Im vergangenen Jahr hat das Parlament in Kiew trotz des Widerstandes des Ministeriums die Importe von 260.000 t Rohr-Rohzucker zu einem ermäßigten Zollsatz gebilligt. Wegen einer deutlichen Reduzierung der Anbaufläche ging die ukrainische Zuckerrübenerzeugung in der Saison 2000 nach vorläufigen amtlichen Angaben um 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf knapp 13,2 Mio. t zurück. Das Landwirtschaftsressort strebt in diesem Jahr die Wiederausweitung des Anbaus dieser Kultur an. (pom)
stats