Umfangreiche Herbstbestellung in Niedersachsen

1

Die niedersächsischen Landwirte haben zur Ernte 2009 offenbar den Anbau von Winterweizen, Roggen und Wintergerste sowie Winterraps ausgedehnt. Außer an der Küste waren die Aussaatbedingungen im Herbst ideal. Das Statistische Landesamt in Hannover geht von einer Anbaufläche von rund 425.000 ha Winterweizen, 145.000 ha Roggen und fast 190.000 ha Wintergerste aus. Alle Flächen sind größer als im Vorjahr, wobei Wintergerste mit plus 3 Prozent den höchsten Zuwachs verzeichnet. Um 4 Prozent kleiner als im Vorjahr ist dagegen nach ersten Schätzungen des Landesamtes der Anbau von Triticale auf rund 76.000 ha zur Ernte 2009. Kräftig gewachsen um 13 Prozent ist im Jahresvergleich die Winterrapsfläche. Sie nimmt in Niedersachen nach der jetzigen Prognose des Landesamtes fast 128.000 ha ein. Der Ölsaatenverband Ufop hatte im November eine Schätzung veröffentlicht, nach der die niedersächsische Anbaufläche zur Ernte 2009 um etwa 6 Prozent wächst. (db)
stats