1

In Deutschland ist in diesem Jahr eine sehr große Ölleinernte zu erwarten, die das Vorjahresergebnis um das zwei- bis dreifache übersteigen könnte. Die Agrarzeitung Ernährungsdienst nennt in ihrer heutigen Ausgabe zwei Gründe für den Anstieg. Zum einen sind die Anbauflächen von Öllein gegenüber 1998 um 80 Prozent ausgedehnt worden. Zum anderen zeichnen sich höhere Erträge ab. Die große Ernte fällt in eine Phase allgemein gedrückter Ölsaatennotierungen. Deswegen sind die Erzeugerpreise frei Erfassungslager von 25 bis 27 DM/dt, die in den neuen Bundesländern geboten werden, sehr unbefriedigend. (GH)
stats