1

Imre Nemeth, der bisherige ungarische Minister für Landwirtschaft und regionale Entwicklung, gehört zu sieben Mitgliedern der zurückgetretenen Regierung, die ins neue Kabinett von Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany übernommen wurden. Das Kabinett ist am Montag dieser Woche vereidigt worden. Nemeth stand seit Mai 2002 an der Spitze des Agrarressorts. Der heute 49-jährige absolvierte seinerzeit die Landwirtschaftliche Universität in Gödöllö und war danach als Entwicklungsingenieur für Landtechnik tätig. Er übte seit Mitte der 90er Jahren die Funktion eines stellvertretenden Vorsitzenden der nationalen Landwirtschaftlichen Assoziation aus und wurde 1998 sowie 2002 zum Abgeordneten des ungarischen Parlaments gewählt.(pom)
stats