Ungarn verliert Interesse an Intervention

1

Ungarn wird im laufenden Wirtschaftsjahr 2006/07 nur etwa 1 bis 1,5 Mio. t Getreide in die Intervention geben gegenüber 4 Mio. t im Vorjahr. Die Marktpreise im Inland und in der EU liegen weit über dem Interventionspreisniveau, sagte der ungarische Landwirtschaftsminister Jozsef Graf auf einer Pressekonferenz. Er geht davon aus, dass nur die marktfernen Gebiete auf die Intervention zurückgreifen werden. Bisher wurden in Ungarn seit Interventionsbeginn am 1. November rund 10.600 t Getreide interveniert, davon sind 8.200 t Mais. EU-weit sind bisher rund 16.000 t in die Intervention geliefert worden. (da)
stats