1

Ungarn will durch massive Investitionen die Wettbewerbsfähigkeit seiner Landwirtschaft deutlich verbessern. Ungarn stünden in den kommenden sieben Jahren aus EU-Fördertöpfen mehr als 1.200 Mrd. HUF (umgerechnet 4,6 Mrd. €) für die Regionalentwicklung zu, sagte Landwirtschaftsminister Jozsef Graf diese Woche bei der Agrar- und Nahrungsmittelmesse "Foodapest" in der ungarischen Hauptstadt. Etwa 47 Prozent dieser Mittel könnten für Investitionen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft verwendet werden, so Graf.

Darüber hinaus stünden Ungarn 1.500 Mrd. HUF (5,8 Mrd. €) nach Informationen der ungarischen Nachrichtenagentur MTI an Direktförderungen zu, berichtet das Agrarische Informationszentrum Wien. Für 2007 lägen insgesamt 455,8 Mrd. HUF (1,8 Mrd. €) für Agrar-und Regionalförderung bereit, davon 310,8 Mrd. HUF (1,2 Mrd. €) aus dem EU-Budget. Als Ziele nannte Graf unter anderem eine Maximierung der EU-Förderungen für Ungarn und einen Abbau der Bürokratie. So soll die Beschäftigtenzahl im Landwirtschaftsministerium gesenkt werden. (ED)

stats