Ungarns Getreideernte um 10 Prozent niedriger


1

Ein Minus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr zeigt das endgültige Ernteergebnis für Getreide 2006 in Ungarn, das vom Statistikamt KSH am Freitag veröffentlicht worden ist. Danach haben die Landwirte 2006 insgesamt 14,60 Mio. t Getreide geerntet. Wichtigste Getreideart ist Mais mit 8,44 Mio. t. Hier beträgt der Rückgang gegenüber dem Vorjahresergebnis rund 7 Prozent. Allerdings zeigen die Statistiken des KSH auch, dass 2006 gegenüber dem fünfjährigen Durchschnitt immer noch ein Plus von fast 18 Prozent gebracht hat. Die zweitwichtigste Getreideart Weizen hat in Ungarn dagegen nachhaltig enttäuscht. Die Ernte fiel 2006 mit 4,38 Mio. t um 14 Prozent kleiner als im Vorjahr um 14 Prozent und um mehr als 5 Prozent kleiner als im Fünfjahrsdurchschnitt aus. (db)
stats