Ungarns Winterweizen hat schweren Start

1

Die Winterweizenaussaat in Ungarn ist in diesem Jahr nur schleppend vorangegangen. Die Anbaufläche zur Ernte 2006 wird zwar den Umfang des Vorjahres erreichen, die Ertragserwartung schätzen Agrarexperten an der US-Botschaft in Wien jedoch niedriger ein. Der spät gesäte Weizen hatte nach ihrer Beobachtung keine optimalen Auflaufbedingungen. Außerdem haben die ungarischen Landwirte am Z-Saatgut gespart. Der Einsatz soll nach Angaben des ungarischen Saatgutproduzentenverbandes nur die Hälfte des Vorjahres betragen haben. Damit sind Risiken sowohl für den Ertrag als auch die Menge der Weizenernte 2006 vorgezeichnet. (db)
stats