Unionsregierte Bundesländer lassen Agrardieselregelung scheitern

1

Die unionsregierten Bundesländer haben gestern ein rechtzeitiges Inkrafttreten der neuen Agrardieselregelung zum 1. Januar 2001 verhindert. "Sie haben stattdessen populistische Forderungen aufgestellt, deren finanzieller Einlösung ihre eigenen Finanzminister im Ernstfall nie zugestimmt hätten", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium (BML), Bonn, heute auf dem Bundestag der Lohnunternehmer in Leipzig. Thalheim wies darauf hin, dass das neue Agrardieselgesetz insbesondere für die Landwirtschaft in Ostdeutschland von großer Bedeutung sei, da es die belastende Obergrenze für die Dieselverbilligung nicht mehr enthalte. (ED)
stats