1

Innerhalb des Beobachtungsgebietes im 10-Kilometer-Umkreis des Schweinepestbetriebs im Kreis Recklinghasuen werden die Tiere in den nächsten Tagen in jedem Schweinhaltungsbtrieb auf Schweinepest untersucht. Es handelt sich dabei um 340 Betriebe mit insgesamt etwa 140.000 Tieren, in denen von jeweils 60 Schweinen Blutproben genommen werden. Außerdem wird jedes verendete Tier in diesem Bezirk von den Staatlichen Veterinärämtern auf Schweinepest untersucht, teilt das Landwirtschaftsmnisterium NRW mit. Dieses Untersuchungsprogramm wurde als Reaktion auf das ab morgen für ganz NRW geltende Transportverbot für Schweine gestartet. Die Ergebnisse der Untersuchung sollen bis Anfang nächter Woche vorliegen. Am Dienstag nächster Woche wird eine Sitzung aller EU-Länder unter anderem zum Thema Schweinepest stattfinden, von der sich NRW-Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg eine Lockerung der Maßnahmen erhofft. (ED)
stats