Uralkali startet neues Minenprojekt


Der russische Kaliproduzent Uralkali will seine Kapazitäten weiter ausbauen. Eine neue Kalimine soll bis zum Jahr 2020 die Produktion aufnehmen. Für die Zukunft verfolgt Uralkali ehrgeizige Ziele. Das Unternehmen will in den kommenden zehn Jahren seine Produktionskapazitäten verdoppeln. Schon in diesem Jahr sollen die Vorbereitungen für das Kaliprojekt Ust-Yayvinsky weiter vorangebracht werden. Uralkali verfügt aktuell über Kapazitäten in Höhe von 11 Mio. t Kaliumchlorid. Die neue Mine soll im Jahr 2020 an den Start gehen, die Kaliproduktion wird mit 2,8 Mio. t im Jahr angegeben. Für den Bau der Mine hat Uralkali vor Kurzem der russischen Tochtergesellschaft von Deilmann-Haniel International den Auftrag erteilt. (da)
stats