Rügenwalder

Veggy sorgt für Umsatzplus


Der Gesamtumsatz der Rügenwalder Mühle stieg 2015 um 17 Prozent auf 205 Mio. €. „Diese positive Entwicklung ist in erster Linie auf die erfolgreiche Einführung unserer vegetarischen Produktlinie zurückzuführen", sagt Christian Rauffus, Inhaber und Geschäftsführer der Rügenwalder Mühle, der Lebensmittelzeitung. Die abgesetzte Gesamtmenge stieg um 14 Prozent. Das vegetarische Angebot konnte dabei den leicht rückläufigen Fleischwurstumsatz (minus 1,8 Prozent) mehr als ausgleichen. Die Entscheidung, ins Veggie-Geschäft einzusteigen und dieses mit zahlreichen Neueinführungen auszubauen, hat sich 2015 für das Unternehmen ausgezahlt. Erst 2014 hat Rügenwalder das vegetarische Sortiment in den Handel gebracht. Fast schon aus dem Stand heraus steht die junge Sparte im Geschäftsjahr 2015 für 20 Prozent des Umsatzes der Rügenwalder Mühle, heißt es aus Bad Zwischenahn. Die fleischlose Produktpallette soll sukzessive ausgebaut werden. (SB)
stats