Das von der BASF entwickelte Mittel Velifer basiert auf natürlich vorkommenden Pilzsporen und wirkt gegen Drahtwürmer. Die Schädlinge werden mit den Pilzporen infiziert und sterben ab. Anfang Februar hat Velifer bereits eine auf 120 Tage befristete Genehmigung zur Anwendung im konventionellen Kartoffelanbau für eine Fläche von 5.000 ha erhalten.

Jetzt gilt diese Sondergenehmigung ebenfalls für den ökologischen Landbau im Zeitraum 15. Februar bis 14. Juni 2017. Velifer ist in der Liste des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) enthalten, die einen umfangreichen Überblick über Produkte bietet, die in Deutschland im ökologischen Landbau eingesetzt werden können. (db)
stats