1

Brüssel/Mö, 18. Dezember - Rinderhirn, -augen und -rückenmark dürfen weiterhin zu Tiermehl verarbeitet oder gegessen werden. Einen Kommissionsvorschlag, der nur noch die Verbrennung der besonders BSE-gefährdeten Gewebe vorsah, lehnten die europäischen Agrarminister gestrigen Dienstag in Brüssel ab. Bundesernährungsminister Jochen Borchert hält die vorgeschlagene Maßnahme für übertrieben, da es zum Beispiel in Deutschland kein originäres BSE-Risiko gebe und zum anderen sichere Verfahren in der Tiermehlherstellung seit langem in Gebrauch seien.
stats