Agrarexportförderung

Verband bittet um Vorschläge

Mit der „Export-Abfrage“ ermittelt die Exportvereinigung Food – Made in Germany (FMIG) jährlich die Wünsche und Anregungen ihrer Mitgliedsunternehmen an das Agrarexport-Förderprogramm der Bundesregierung. Zurzeit läuft die Umfrage für das Jahr 2018. Daran können sich auch Unternehmen mit Sitz in Deutschland beteiligen, die nicht Mitglied von FMIG sind, betont der Verein.

Die Ergebnisse der Abfrage wird FMIG mit entsprechenden Förderanträgen in einer Anhörung beim BMEL im Frühjahr 2017 einbringen. Der kurze Fragebogen, der bereits einen Kalender der wichtigsten Messen für 2016 und 2017 und, soweit bereits festgelegt, für 2018 enthält, kann in der Geschäftsstelle der FMIG angefordert werden. (SB)
stats