Verbio baut Handelsgeschäft aus


Die Vereinigte Bioenergie AG (Verbio), Leipzig, profitiert von den aktuell hohen Kraftstoffpreisen. Der Absatz von Bioethanol legt leicht zu. Das Biokraftstoffunternehmen steigerte seinen Konzernumsatz im 1. Quartal 2012 auf 200,7 Mio. € und damit um fast 41 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zum Wachstum beigetragen haben gestiegene Verkaufsmengen und Preise bei Biodiesel sowie Bioethanol. Aber auch den Handel mit fossilen Kraftstoffen baut Verbio konsequent aus. Märka steuerte im 1. Quartal 20,8 Mio. € zum Gesamtumsatz bei. Das Konzernbetriebsergebnis (Ebit) stieg um 34 Prozent auf 4,3 Mio. €. 

Verbio wird in diesem Jahr ein Rumpfgeschäftsjahr bis Juni ausweisen. Künftig will das Unternehmen für das Wirtschaftsjahr seine Bilanz erstellen. Für das Geschäftsjahr 2012/13 (Juli/Juni) strebt Verbio einen Umsatz zwischen 700 und 800 Mio. € an. Das Ebit könnte 20 Mio. € erreichen, sofern sich keine deutlichen Veränderungen des derzeit prognostizierten wirtschafltichen Umfelds ergeben. Im vergangenen Jahr 2011 erwirtschaftete Verbio einen Umsatz von 754 Mio. €. (da)
stats