Optimistisch

Verbio erhöht Ergebnisprognose

Im Vorblick auf die Veröffentlichung der Halbjahresbilanz am 5. Februar gibt die Verbio Vereinigte Bio Energie AG in Leipzig erste Zahlen zum Geschäftsverlauf bekannt. Demnach rechnet der Produzent von Biokraftstoffen nach Auswertung der vorläufigen Zahlen zum 31. Dezember 2014 mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 14,7 Mio. € (1. Halbjahr 2013/14: 10,5 Mio. €).

Für das gesamte Geschäftsjahr 2014/15 per 30. Juni 2015 geht Verbio aktuell von einem Ebit zwischen 14 und 22 Mio. € (2013/14: 10,9 Mio. €) aus.  Vor vier Monaten hatte der Verbio-Vorstand für das laufende Geschäftsjahr ein Ebit zwischen 3 und 13 Mio. € in Aussicht gestellt und die große Spanne mit den Unsicherheiten wegen der THG-Quote begründet.

Ausschlaggebend für die optimistische Prognose sind laut Verbio das starke zweite Quartal sowie der aktuell hohe Auftragsbestand für die zweite Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2014/15. Durch einen hohen Auftragsbestand hätten sich die vom Vorstand erwarteten Ergebnisrisiken im Zusammenhang mit der Einführung der THG-Quote per 1. Januar 2015 in Deutschland deutlich reduziert, heißt es. Die Einführung der Quote hätte zuvor eine Prognose für das zweite Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/2015 erschwert. (pio)
stats