Verbio mit Ergebnissprung


Die Vereinigte Bioenergie AG (Verbio) erzielt im 1. Quartal 2010 weniger Umsatz. Die Ertragslage des Leipziger Unternehmens verbessert sich im Vorjahresvergleich kräftig. Umsatzerlöse in Höhe von 111,5 Mio.  € weist Verbio für das 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres aus, nach 122 Mio. € im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Konzernbetriebsergebnis der ersten drei Monate 2010 gibt das Unternehmen mit 5,1 Mio. € an, verglichen mit minus 12 Mio. € 2009. Im Segment Biodiesel beträgt das aktuelle Quartalsergebnis minus 1,7 (Vorjahr: minus 1,6) Mio. €, im Segment Bioethanol 1,8 (minus 11,3) Mio. € und im Segment Energie 5,1 (1,0) Mio. €.  

Verbio hat im 1. Quartal 2010 insgesamt etwa 131.000 (122.000) t an Biokraftstoffen erzeugt. Davon entfallen auf Biodiesel 89.000 t, rund 13 Prozent mehr als im 1. Quartal 2009. Die Menge an Bioethanol beträgt in den ersten drei Monaten 2010 laut Unternehmen 42.000 t. Sie liegt damit auf Grund eines Brandschadens in einer Anlage geringfügig unter dem Vorjahreswert von knapp 43.000 t. Der Ausblick auf das Gesamtjahr 2010 ist laut Verbio „unverändert positiv". Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde in einem „einstelligen oberen Millionen-Bereich" angestrebt. Stabile Rohstoffpreise vorausgesetzt, stellt Verbio für 2010 eine „deutliche Umsatzsteigerung" zum Vorjahr in Aussicht. Im Jahr 2009 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 502 Mio. €. (Sz)
stats