1

Nach mehreren Unterbrechungen produziert die Verbio, Vereinigte Bioenergie AG, Leipzig, seit Oktober wieder in allen Anlagen in Zörbig und Schwedt Bioethanol. Bis zum Jahresende erwartet der Verbio-Vorstand eine stabile Auslastung der Werke. Somit könnte das Konzernbetriebsergebnis für 2008 positiv ausfallen. Unterstützt werden die Aussichten durch die niedrigen Öl- und Rohstoffpreise. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2008 steigerte der Biokraftstoffhersteller den Umsatz um 60 Prozent auf 490,6 Mio. €. Das Konzernbetriebsergebnis (Ebit) belief sich auf 15,1 (1,5) Mio. €. Darin enthalten seien Ergebnisse aus Warentermingeschäften in Höhe von 2,2 Mio. €.

Im Berichtszeitraum wurden rund 390.000 t Biokraftstoffe produziert, ein Plus von knapp 5 Prozent, meldet das Unternehmen. Etwa 300.000 t entfielen auf Biodiesel. Dieser Kraftstoff wurde vornehmlich nach Osteuropa exportiert. Der Umsatz bei Biodiesel erreichte rund 336 (209) Mio. €, das Segmentbetriebsergebnis vor Waren­termingeschäften beträgt 12,2 Mio. €. Der Umsatz mit Bioethanol lag bei 134 Mio. €. Rund 34,1 Mio. € der Umsatzerlöse wurden durch den Verkauf von Handelsgetreide generiert. Das Betriebsergebnis ist nach den Verlusten im Vorjahr mit 500.000 € wieder positiv. Dafür beschwerten schwache Windmonate dem Segment Energie Einbußen bei Umsatz und Ergebnis. (da)

stats