Quartalsbericht

Verbio steigert Ergebnis

Die Verbio AG setzt das Ergebniswachstum im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 trotz eines geplanten Wartungsstillstandes der Ethanolanlage in Schwedt weiter fort. Der Konzernumsatz sank gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 3,8 Prozent auf 155,9 Mio. € (Vj. 162,1 Mio. €).
Von Juli bis September produzierte Verbio 169.746 t (Vj.: 173.060 t) Biodiesel und Bioethanol, was einem Rückgang um 1,9 Prozent entspricht. Um 6 Prozent gesteigert werden konnte die Biomethan-Herstellung 133 GWh. So konnte die hohe Biomethan-Produktion nochmals erhöht und die Auslastung der Produktionskapazität auf zuletzt 110,6 Prozent verbessert werden, teilte das Unternehmen mit.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) liegt bei 14,6 Mio. € und liegt damit nahezu auf dem Niveau des Vergleichszeitraumes (14,1 Mio. €). Das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) beträgt 9,4 Mio. € (Vj. 8,5 Mio. €), eine Steigerung von 10,6 Prozent. Das Periodenergebnis wird mit 7,9 Mio € (Vj.: 7,2 Mio. €) ausgewiesen. Daraus resultiert ein unverändertes Ergebnis je Aktie  von 0,12 €. (SB)
stats