Verbio weiht Biomethananlage ein


Die Vereinigte Bioenergie AG (Verbio) erzeugt Biomethan künftig aus Stroh. Der Startschuss für die neue Anlage ist heute in Zörbig gefallen. Verbio hat heute eine Biomethananlage eingeweiht, die mit Stroh gespeist wird. Nach Angaben des Unternehmens ist sie die weltweit erste ihrer Art auf industrieller Basis. Das im sachsen-anhaltinischen Zörbig künftig hergestellte Biomethan wird den Angaben zufolge als Kraftstoff vertrieben. „Ich bin sehr stolz, dass wir es geschafft haben, die weltweit erste Anlage dieser Art in Betrieb zu nehmen und als technologischer Vorreiter neue Standards in der Biokraftstoffbranche zu setzen", so Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

Bereits seit 2010 produziert Verbio in der weltweit ersten Bioraffinerie Biomethan aus Schlempe, einem Reststoff aus der Bioethanolerzeugung. Für das neue Verfahren zur Herstellung von Biomethan aus Stroh steht dem Unternehmen ein großes Potenzial an agrarischen Reststoffen zur Verfügung. Allein die Menge Stroh, die jährlich in Deutschland bisher ungenutzt bleibt, beläuft sich nach einer Studie des Deutschen Biomasseforschungszentrums in Leipzig auf 8 bis 13 Mio. t. Die Strohverarbeitungsanlage in Zörbig kann 20.000 t Stroh pro Jahr zu Biomethan verarbeiten. (Sz)


 
stats