1

Auf einem Betrieb in der belgischen Stadt Meeuwen-Gruitrode (Provinz Limburg) besteht der ernste Verdacht auf klassische Geflügelpest. Der erste Test war positiv, teilte der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. (ZDG), Bonn, mit. Es handele sich um einen Legehennenbetrieb mit 10.000 Tieren, der etwa 15 km von der niedersächsichen Grenze entfernt ist und sich auf Höhe der niederländischen Stadt Echt sowie der deutschen Stadt Heinsberg befindet.

Nach Aussage der belgischen Behörden soll der betroffene Betrieb keinen Kontakt mit den Niederlanden gehabt haben, so der ZDG. In einem Umkreis von 3 km seien alle Bestände mit Wirtschaftsgeflügel gekeult worden und in einem Umkreis von 1 km jegliches Geflügel, also auch Geflügel in Hobbyhaltung. Es sei ein 3 km-Sperrgebiet und ein 10 km-Beobachtungsgebiet eingerichtet worden, in dem sich insgesamt 49 Geflügelbetriebe befinden sollen. Es werde erwartet, dass die EU-Kommission eine Entscheidung heute Nachmittag mit vergleichbaren Regelungen wie in den Niederlanden erlassen wird. (ED)

stats