1

Bei der Verwüstung eines Ackers mit gentechnisch verändertem (GV-)Mais im unterfränkischen Landkreis Kitzingen hat die Polizei am Wochenende etwa 50 radikale Umweltschützer festgenommen. Ihnen werden Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung vorgeworfen, teilten die Ermittler mit. Die Aktivisten hatten ein Feld mit dem GV-Mais niedergetrampelt. Die Polizei rechnet mit weiteren Aktivitäten der so genannten "Feldbefreier". Die radikalen Gegener der grünen Gentechnik waren nach Nordbayern gereist, wo mit 120 ha Fläche erstmals in so großem Umfang Flächen für den Versuchsanbau für Genmais angemeldet worden waren. Zu der Protestaktion hatte die Anti-Gentechnik-Initiative "Gendreck-weg" aufgerufen, was von zahlreichen Verbänden als Verletzung der Eigentumsrechte von Landwirten verurteilt wird. (HH)
stats