Verlängertes Exportverbot für Rindfleisch aus Portugal vorgeschlagen

1

Die Handelsbeschränkungen für Rindfleisch aus Portugal wegen der vermehrt auftretenden BSE-Fälle sollen verlängert werden. Dies hat die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel vorgeschlagen. Das bestehende Exportverbot soll bis zum 1. August 2000 verlängert werden. Weil die Portugiesen den Rinderwahn immer noch nicht im Griff hätten, soll das Ausfuhrverbot von lebenden Rindern weiterhin unbegrenzt gelten. Lediglich Tiermehle sollen zum Verbrennen exportiert werden dürfen. Dem Vorschlag der Kommission müssen die Experten aus den EU-Mitgliedstaaten im Ständigen Veterinärausschuß der Union noch zustimmen. (Mö)
stats