1

Sinkende Ertragsprognosen in Deutschland und anderen europäischen Länder führen derzeit dazu, dass die Landwirte mit großer Verkaufszurückhaltung reagieren. Die neue Ernte wird umfangreich eingelagert, so dass weniger Ware in den Verkauf kommt, als zur Erntezeit sonst üblich. Darauf macht Bruno Fehse, Präsident des Bundesverbandes der Agrargewerblichen Wirtschaft (BVA) und Vorsitzender des BVA-Getreideausschusses aufmerksam. Die Erfassung von Weizen in der Ernte ist deutlich gesunken. "Die Bauern packen ihre Ware in Erwartung höherer Preise weg", so Fehse. Auch wenn er Verständnis für dieses Verhalten habe, müsse die Versorgung des Marktes sichergestellt sein. Er appellierte daher an alle Marktpartner, das Angebot nicht zusätzlich zu verknappen. "Ob sich die Preise bis Ende des Jahres weiter befestigen, bleibt abzuwarten", so Fehse. Trotz der bisherigen Ertragsrückgänge in Deutschland sei die Erntemenge in der EU in jedem Falle bedarfsdeckend.(ED)
stats