1

Die Vermehrungsfläche für Sommergerstensaatgut wurde gegenüber dem vorigen Jahr um mehr als 27 Prozent ausgedehnt, berichtet Eric Preuss von der Arbeitsgemeinschaft der Anerkennungsstellen für landwirtschaftliches Saat- und Pflanzgut. Dabei übertrifft die Vermehrung der Sorte Marthe mit fast 5.600 ha die Fläche der größten Winterweizensorte Akteur.

Sommergerstensorten werden heute nahezu alle auch auf Braueignung geprüft, auch wenn nur relativ wenige Sorten dann in diesem Segment tatsächlich große Anbaubedeutung erlangen, so Preuss. Zu den erfolgreichen Sorten gehört zweifelsohne Marthe, die in der Vermehrungsfläche eine Verdopplung erfuhr. Dann folgt die neue Sorte Quench, die gleichfalls einen großen Satz nach vorne machte. An dritter Stelle liegt die bekannte Braugerstensorte Braemar mit rund 1.500 ha. Jennifer erreicht im ersten Vermehrungsjahr direkt eine Größenordnung oberhalb von 1.000 ha, eine Erscheinung, die bei fast allen Fruchtarten immer wieder anzutreffen ist, dass neue Sterne am Sortenhimmel mit großer Intensität auf den Markt gepuscht werden. (ED)

stats