1

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage in Süd- und Südwestdeutschland haben den Rhein und seine Nebenflüsse über die Ufer treten lassen. Mosel, Saar und Neckar und Teilstrecken des Oberrheins (Iffezheim bis Germersheim) mussten bereits am Mittwoch für die Schifffahrt gesperrt werden. Seitdem hat sich die Lage weiter verschärft. Gestern Mittag lag die Rheinschifffahrt zwischen Iffezheim und Mannheim-Rheinau sowie am Mittelrhein zwischen Bad Salzig und Bad Breisig still. In der Zeit von Freitag- bis Samstagmittag werden laut Prognose der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest in Mainz nach und nach die Wasserstände an den restlichen Teilstrecken des Rheins zwischen Iffesheim und Köln die Hochwassermarke II überschreiten, so dass die Schifffahrt auch dort eingestellt werden muss. Mit einer Entlastung ist nach den Wettervorhersagen nicht zu rechnen. (cd)
stats