1

Magdeburg/AW/EK, 17. September - Ein Rückzug des Staates aus den Agrarmärkten wurde heute auf dem Magdeburger Ernteforum des Ernährungsdienstes auch von Diskussionsteilnehmern gefordert. Nach Ansicht von Prof. P. Michael Schmitz, Universität Gießen, sollte im Zuge der Globalisierung verstärkt auf die Regionalität landwirtschaftlicher Produkte als Markenzeichen gesetzt werden. So solle sich beispielsweise die Landwirtschaft in der Magdeburger Börde weiterhin auf ihre Stärken, die Erzeugung von Qualitätsgetreide, konzentrieren. Für Qualitätsgetreide bestehen nach Ansicht von Ingrid J. Kauderer von der Meneba Mehl, Rotterdam, auch in Zukunft gute Exportchancen in die nordwesteuropäischen Veredelungsgebiete.
stats