Auf dem Gut Mariaburghausen in Haßfurt in Unterfranken haben die Aussteller ihre Versuchsfeldparzellen offiziell übernommen – damit beginnt die heiße Vorbereitungsphase für die DLG-Feldtage 2016, die vom 14. bis 16. Juni kommenden Jahres stattfinden werden. Betriebsleiter Klaus Merkel und DLG-Versuchsfeldleiter Florian Eißner haben symbolisch die erste „Pflugfurche“ gezogen.

DLG erwartet 300 Aussteller

Bereits über 100 Aussteller, darunter 15 aus dem Ausland, haben sich angemeldet, sagte Feldtage-Projektleiter Andreas Steul vom Veranstalter Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) am Rande der Parzellenübergabe und einer Geländebesichtigung. Erwartet werden insgesamt rund 300 Unternehmen aus den Bereichen Pflanzenzucht, Düngung, Pflanzenschutz, Technik für pflanzenbauliche Verfahren sowie aus dem pflanzenbaulichen Dienstleistungsbereich. Der Veranstalter erwartet rund 25.000 Fachbesucher.

Wie jedes Jahr werden europäische Winterweizen- bzw. europäischer Winterraps-Anbauverfahren verglichen. In Sonderschauen werden acker– und pflanzenbauliche Fragestellungen aufgegriffen.

Maschinenvorführungen mit neuem Konzept

Neben den Maschinenvorführungen auf zentralen Parcours zu den Themen „Mineraldüngerstreuer im Praxiseinsatz“, „Sensortechnik für Precision Farming“ und „Pflanzenschutzspritzen im Praxisvergleich“ erhalten die Aussteller auch zum ersten Mal die Möglichkeit, Technik direkt hinter der eigenen Standfläche individuell vorzuführen. Dazu sind folgende Themen geplant: „Sätechnik für Getreide“, „Injektionstechnik für flüssige Wirtschaftsdünger“ und „Lenk- und Datenmanagementsysteme auf Traktoren“.

Mitveranstalter sind bei der nunmehr bereits 15. Auflage der Feldtage das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (München), die BayWa AG (München) und die Vereinigte Hagelversicherung VVaG (Gießen). Als Fachpartner fungieren die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (Gülzow), die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e.V. (Berlin) und die Südzucker AG (Mannheim).

Weitere Informationen zu den DLG-Feldtagen 2016 finden sich im Internet unter www.dlg-feldtage.de.(az)
stats