Vertragsverletzungsverfahren gegen die Niederlande

1

Die Niederlande sollen die Zulassung für generische Pflanzenschutzmittel und für Parallelimporte beschleunigen. Dies fordert die EU-Kommission und hat deshalb in dieser Woche den zweiten Schritt des Vertragsverletzungsverfahrens gegen das Land eingeleitet. Parallelimporte sind Einfuhren außerhalb des offiziellen Vertriebsnetzes des Herstellers. Ein bis zwei Jahre bräuchten die Niederlande für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln, die in anderen EU-Staaten schon rechtmäßig hergestellt und verkauft würden, beklagt die Kommission. Sie hält 45 Tage für eine angemessene Frist.(Mö)
stats