Verzehr von rohen Eiern vermeiden

1

Nachdem die Europäische Lebensmittelbehörde (Efsa), Parma, vor dem Verzehr roher Eier warnte, bemüht sich die EU-Kommission in Brüssel um Schadensbegrenzung. Eier, die auf den europäischen Markt gelangten, seien sicher, betonte der Sprecher von EU-Verbraucherkommissar Markos Kyprianou heute in Brüssel. Schließlich sei die gefährliche Vogelgrippe nicht auf das Nutzvieh in der EU übergesprungen. Drittlandsimporte würden zudem streng kontrolliert.

Nicht wegen der Vogelgrippe, sondern wegen anderer Risiken wie etwa der Salmonellen sei es dennoch sinnvoll, auf den Verzehr roher Eier zu verzichten. Weiterhin bestätigte der Sprecher, dass in Kroatien das H5N1-Virus in Wildvögeln gefunden wurde. Die Testreihen für Griechenland seinen dagegen immer noch nicht abgeschlossen. Die Efsa behauptet nicht, es könnten sich H5N1-Viren in rohen Eier befinden. Die Lebensmittelbehörde sprach ihre Warnung nur im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aus. (Mö)

stats