1

Eine neue Veterinär-Grenzkontrollstation ist am Prager internationalen Flughafen Ruzyne Mitte vergangener Woche in Betrieb genommen worden. Der Bau der einzigen tschechischen Einrichtung dieser Art war eine der Voraussetzungen für den EU-Beitritt des Landes. Deren Aufgabe ist die veterinäre Kontrolle von über den Prager Flughafen in den EU-Raum eingeführten lebenden Tieren und tierischen Erzeugnissen aus Drittländern.

Die Errichtung der Station sei ein Gewinn für tschechische Handelskreise, indem ihnen betreffende Transaktionen erleichtert würden, betonte der nationale Veterinärdienst SVS. Die Bauarbeiten, so SVS in einer Verlautbarung, wurden von der EU im Rahmen des Phare-Programms und die technische Ausrüstung der Kontrollstelle sowie Schulung des Personals durch die tschechische Seite finanziert. (pom)

Themen:
Flughafen EU
stats