Vilsack startet in die zweite Runde


Tom Vilsack geht als Agrarminister der USA in die zweite Amtszeit. Seine Absicht hat er am Montag bekräftigt.

Vilsack nennt auf der Internetseite des US-Landwirtschaftsministeriums USDA als nächstes Ziel die Verabschiedung des Landwirtschaftsgesetzes Farm Bill, das die Agrarpolitik bis zum Jahr 2017 bestimmt. Das Gesetz hätte bereits 2012 in Kraft treten müssen. Bislang liegen die Positionen zwischen US-Senat und US-Repräsentantenhaus jedoch so weit auseinander, dass Kompromisslinien nicht erkennbar sind. Vorerst ist die alte Farm Bill verlängert worden.

Vilsack tritt seine zweite Amtszeit an, nachdem er 2008 erstmals von US-Präsident Barack Obama ernannt worden war. Der 62-Jährige gehört zur Demokratischen Partei und war von 1998 bis 2006 Gouverneur in Iowa, der zu den stark agrarisch geprägten US-Bundesstaaten zählt. Im Hauptberuf war Vilsack zuletzt Rechtsanwalt in einem Anwaltsbüro in Minneapolis. (db)
stats