Vitaminanlagen in Betrieb

1

An ihrem deutschen Standort in Grenzach-Wyhlen hat die Hoffmann-La Roche AG, Basel, am vorigen Freitag zwei Anlagen zur Produktion der Vitamine B2 (Riboflavin) und Biotin in Betrieb genommen. Mit 40 t Biotin jährlich kann Roche somit künftig 50 Prozent des Weltmarktes für dieses Vitamin abdecken, das außer zur menschlichen Nahrungssupplementation auch zur Leistungssicherung in der Rinder- und Schweinefütterung verwendet wird. Die Anlage für das Vitamin B2, das ebenfalls sowohl in der menschlichen als auch tierischen Ernährung verwendet wird, kann 3.000 t im Jahr herstellen. In beiden neuen Anlagen werden die Vitamine durch Fermentation von zucker- und stärkehaltigen Rohstoffen durch das Bacillus Subtilis produziert. Auf Umwelt belastende organische Lösungsmittel kann so verzichtet werden. In die Anlagen investierte Roche insgesamt 200 Mio. DM. (BS)
stats