1

Informationen über alle neuen Flächen in Nordrhein-Westfalen, die als Teil eines Netzes europäischer Vogel- und FFH-Schutzgebiete im Rahmen der Tranche 2 gemeldet werden sollen, stellt das Düsseldorfer Landwirtschaftsministerium seit Freitag im Internet bereit. Mit den noch zu meldenden Flächen der Tranche 2 schließt Nordrhein-Westfalen die Gebietsmeldungen für das europäische Naturschutznetz Natura 2000 ab. Bisher hat das Land mit den Tranchen 1a und 1b bereits 3,6 Prozent der Landesflächen gemeldet. Das Landeskabinett hatte am Dienstag vergangener Woche auf Vorschlag von Umweltministerin Bärbel Höhn ein zeitlich gestrafftes Anhörungs- und Beteiligungsverfahren beschlossen, damit die betreffenden Gebiete der Bundesregierung fristgerecht bis zum 31. Dezember 2000 gemeldet werden können. Die Ministerin appelliert an alle Beteiligten, mit der Landesverwaltung an einem Strick zu ziehen, damit alle offenen Fragen zügig geklärt und die Gebiete rechtzeitig gemeldet werden können. Die Website ist unter der Adresse www.natura2000.murl.nrw.de abrufbar. (ED)
stats