1

Die Vorsorgemaßnahmen gegen die Vogelgrippe müssten gezielt umgesetzt werden, forderte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner. Insbesondere Schutzmaßnahmen an Flughäfen und Grenzstationen sollten verstärkt werden. Neben der Übertragung durch Zugvögel stelle der internationale Handel mit Geflügel eine Gefahrenquelle dar. Ebenso müssten Reisende stärker als bisher auf die Einhaltung der Vorschriften kontrolliert werden.

Heute berät der nationale Krisenstab von Bund und Ländern über die erforderlichen Maßnahmen und die Risikobewertung der Tierseuchenexperten. Daran nehmen auch Experten des DBV und des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft teil. Sollten sich die Verdachtsfälle bestätigen, komme auch eine umgehende und umfassende Stallpflicht für Geflügel in Betracht, so der DBV. Eine entsprechende Verordnung der Bundesregierung liege bereits in der Schublade. Derzeit seien nur in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen die Geflügelbestände auf freiwilliger Basis aufgestallt. (ED)

stats