1

Die inm Verband der europäischen Mischfutterhersteller (Fefac), Brüssel, zusammengeschlossenen Mischfutterunternehmen haben 2005 insgesamt 143,6 Mio. t Futter hergestellt. Im Vorjahresvergleich entspricht dies einem leichten Rückgang der gesamten Mischfutterproduktion um 0,6 Prozent, der sich gleichmäßig auf alle Futtermittelkategorien verteilt, gibt die Fefac bekannt. Eine Ausnahme stellen mit + 1,3 Prozent die Milchaustauscher dar. Unter den wichtigsten Futtermittelherstellungsländern der EU verzeichneten Polen (+ 7,9 Prozent), Spanien (+ 3,7 Prozent) und die Niederlande (+ 2,5 Prozent) einen bedeutenden Produktionsanstieg, während Belgien (- 5,6 Prozent), Ungarn (- 4,2 Prozent) und das Vereinigte Königreich (- 3,2 Prozent) große Verluste erlitten. Spanien überholte Deutschland und übernimmt somit die Position als zweitgrößtes Herstellerland von Mischfutter in Europa nach Frankreich.

Durch das Geschehen um die Vogelgrippe nahm die Geflügelfleischproduktion gegen Ende 2005 beträchtlich ab. Laut Prognosen der Fefac-Marktexperten dürfte es durch die Folgen der Vogelgrippe im Jahr 2006 zu einem Rückgang der globalen Geflügelfutterproduktion zwischen 2,5 und 5 Mio. t kommen. (ED)

stats