Kalbi Vollmilch soll eine einfache Lösung bieten, um aus vorhandener Vollmilch und Zugabe von Wasser eine vollwertige Kälbertränke zu erstellen. Das Produkt enthalte alle nötigen Bausteine. Aminotrace-Spurenelemente und eine ausgewogene Vitaminausstattung sollen für ein stabiles Immunsystem und gutes Wachstum sorgen. Der moderate Fettgehalt gleiche die Fett-Schwankungen der Vollmilch aus. Eine spezifische Säurekombination soll, laut Schaumann, die Tränke stabilisieren und die reibungslose Verdauung unterstützen. Das Probiotikum Provita LE und mittelkettige Fettsäuren in Form von Monoglyceriden (MCM) sollen die Darmflora stabilisieren und Verdauungsstörungen vorbeugen.

Eine einfache Anwendung begünstige den Einsatz. Die vorhandene Vollmilch wird mit Wasser ergänzt, bis die gewünschte Tränkemenge erreicht ist. Dann wird Kalbi Vollmilch mit 155 g/Liter Wasser zugegeben und verrührt. Kalbi Vollmilch ermögliche eine hohe Flexibilität beim Vollmilcheinsatz, denn es können Vollmilchanteile in der Tränke zwischen 40-60 % eingestellt werden.

Eine höhere Aufnahme an Kälberaufzuchtfutter während der Tränkephase, gesteigerte Zunahmen, verbesserte Futtereffizienz und höhere Absetzgewichte sollen laut Hersteller Ergebnisse sein.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Schaumann-Fachberater oder direkt bei www.schaumann.de. (az)
stats